Unterlagen zur Aufnahme im Seniorenwohnhaus:

  • Pflegegeldbescheid od. Ansuchen von PV
  • SEPA-Lastschrift (Bankverbindung IBAN + BIC)
  • Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Heiratsurkunde, Taufschein, Scheidungsurkunde – sämtliche Urkunden die Person betreffend, alles in Kopie
  • Medikamentenliste (Hausarzt)
  • Tagestarife lt. Tarifobergrenzen-Verordnung des Landes Salzburg
  • Mindesttaschengeld € 172,61, Höchsttaschengeld € 486,94 
  • Mittwoch und Donnerstag werden neue Bewohner aufgenommen
  • Kaution € 300,-- bei Einzug in bar
  • Uhr für Zimmer
  • 10 Handtücher, 10 Waschhandschuhe
  • Tischdecken, Bilder, Sessel, Sofa 
  • nach Auszug soll das Zimmer innerhalb von 3 Tagen geräumt werden
  • Tage darüber hinaus wird der Grundtarif verrechnet

Unterlagen zum Ansuchen um Sozialhilfe:

  • Kontoauszüge (Kopie) 3 Monate zurück
  • Übergabevertrag (eventuelle Einkünfte aufgrund der Übergabe)
  • Ehepartner sind gegenseitig unterhaltspflichtig:

40% vom Jahreseinkommen, wenn beide ein Einkommen haben
33% vom Jahreseinkommen, wenn nur ein Partner ein Einkommen hat
80 % der Pension wird zur Bezahlung der SWH-Kosten verwendet,
20 % verbleiben an Taschengeld
Vom Pflegegeld verbleibt dem Bewohner € 45,18 an Taschengeld (10% der Pflegegeldstufe 3) egal wie hoch das Pflegegeld ist.


Freie Leistungen, die im Haus in Anspruch genommen werden können:

  • Wäschepauschale € 1,50 täglich (gesamte Wäsche wird im Haus gewaschen)
  • Kühlschrank Gebühr € 9,00 monatlich
  • Depotgeldverwaltung € 10,00 monatlich
  • Zahnreinigung € 18,-- vierteljährlich
  • Essen ins Zimmer nicht pflegebedingt € 2,50